PledgeBank is now closed to new submissions. The site is available as an archive for you to browse, but you can no longer create or sign pledges. Find out more…

United States
I’ll do it, but only if you’ll help


Pledge “KeniaUniTrier14”

"Ich werde 10 Euro für eine studentische Projektstudie der Uni Trier spenden, wenn 100 andere Menschen das Gleiche tun." (translate)

— Projektgruppe Kenia

Deadline to sign up by: 15th August 2014
127 people signed up (27 over target)

More details
Im September/Oktober 2014 werden jeweils 15 Studierende der Universität Trier und der Kenyatta University ein Projekt zum Thema “Civic Engagement – Glimmer of Hope? Assessment of Youth Programmes in the Slums of Nairobi” etwa vier Wochen lang durchführen. Mit diesem Projekt versuchen wir eine Untersuchung in Kenia fortzusetzen, die 2012 ebenfalls von Studierenden beider Universitäten durchgeführt wurde. Hier wurden Ideen und Strategien zur Friedensbildung und Konfliktbewältigung erarbeitet, um aus den Folgen der Ende 2007 stattgefundenen und massiv gefälschten Wahlen zu lernen. Eine unvorstellbare Gewalt von Plünderungen, Morden und ethnischen Vertreibungen von Hunderttaisenden von Menschen waren das Ergebnis, bis heute ungesühnt. Der Vielvölkerstaat Kenia drohte auseinander zu brechen. Dieses Projekt “Peace Building and Conflict Management” fand und findet nach wie vor große Beachtung in Kenia.

In dem jetzt beabsichtigten Projekt wollen wir herausfinden, inwieweit Jugendinitiativen durch bewusste Formen einer engagierten Beteiligung “von unten” Hoffnungszeichen für neue demokratische Strukturen setzen können, um eine friedliche Entwicklung zu fördern. Ähnlich unseren Jugendparlamenten, die in verschiedenen deutschen Städten eingerichtet wurden, um Jugendliche an eine aktive Mitwirkung politischer Willens- und Entscheidungsprozesse heranzuführen, melden sich nun vor allem Jugendliche aus verschiedenen Slums von Nairobi, die sich von der Politik in Kenia völlig ausgegrenzt fühlen, mit ihren eigenen Vorstellungen zu Wort. Die Heinrich Böll Stiftung und die Friedrich Ebert Stiftung begleiten diesen Prozess in den Slums intensiv und stehen diesen Jugendgruppen als Ansprechpartner zur Verfügung. Unser Ziel ist es, diesen seit mehreren Jahren von Jugendlichen verfolgten Ansatz einer neuen demokratischen Kultur zu dokumentieren.

Die Universität Trier sieht sich gegenwärtig leider nicht mehr in der Lage, derartige Projekte – zumal im Ausland – finanziell zu fördern. Daher ist unser Projekt auf Ihre Unterstützung angewiesen. Wir bitten Sie um einen Mindestbetrag von 10 €, Ihr Spendenbeitrag darf aber auch darüber liegen. Sie versprechen erst einmal einen bestimmten Betrag zu spenden. Wenn die von uns erbetene Zahl von 100 Sponsoren erreicht ist, wird Ihnen die Bankverbindung genannt, auf die Sie dann Ihren Betrag überweisen können.

Bitte geben Sie bei Ihrer Bereitschaft, uns zu unterstützen, Ihren Namen an und machen ihn nicht unkenntlich. Dies würde helfen, dass gerade bei der Nennung Ihres Namens auch andere Personen zu einer Geldspende ermutigt und angeregt werden.

Wir wissen Ihre Spende sehr zu schätzen und werden verantwortungsvoll mit den uns zur Verfügung gestellten Geldern umgehen.

Mit bestem Dank,
Ihr Johannes Michael Nebe

This pledge has now closed; it was successful!

See more pledges, and all about how PledgeBank works.

Things to do with this pledge

  • Creator only: Send message to signers
RSS feed of comments on this pledge

Comments on this pledge

  • Mit Hilfe der Pledgebank konnten wir im März 2014 ein ähnliches Studienprojekt zum Thema „Women Empowerment in Kenya – Challenges, Opportunities and Prospects“ verwirklichen. Ohne diese Spenden wäre das Projekt, das allen 30 teilnehmenden Studenten aus Trier und Nairobi so viel interkulturelle Kompetenz und Erfahrung im interdisziplinären Arbeiten näher gebracht hat, nicht zu verwirklichen gewesen.
    Leider werden solche wichtigen Projekte, die über das gängige universitäre Engagement hinausgehen, oft nicht von der Universität oder durch andere öffentliche Mittel finanziell unterstützt.
    Wir haben während unseres Aufenthalts sowohl die kenianische Kultur als auch das wissenschaftliche Arbeiten in einem unbekannten Umfeld kennen gelernt. Zudem haben wir wichtige Erkenntnisse zur Position der Frau in der kenianische Gesellschaft gesammelt und gemeinsam mit lokalen Frauenrechtsorganisationen Vorschläge für die Verbesserung der aktuellen Situation erarbeiten können. Für diese Erfahrung sind wir sehr dankbar.
    Deshalb unterstütze ich nun gerne ein ähnliches Vorhaben und wünsche den Teilnehmern aus Deutschland und Kenia viel Erfolg!
    Inga, 5 years ago. Abusive? Report it!
  • Wie Inga, konnte auch ich bei dem Projekt im März diesen Jahres teilnehmen. In der Tat war dies eine unvergleichliche Erfahrung. Der Austausch mit der Lebenswirklichkeit und der Kultur der Menschen vor Ort ist eine Grundvoraussetzung, wenn man über Entwicklungspolitik sprechen möchte. Mir hat der Kontakt mit den unterschiedlichen Charakteren der Studierenden aus Nairobi unglaublich viel gegeben, auch wenn er natürlich mitunter auch anstrengend war. Derartige Projekte sollte es auch in Zukunft immer wieder geben. Nachdem die Universität und deren Institutionen die Förderung dieses mal noch weiter zurückgeschraubt haben (auf Null nämlich) ist die Pledgebank umso wichtiger gerworden. Ich hoffe Sie unterstützen mit mir dieses Pojekt.
    Johannes, 5 years ago. Abusive? Report it!
  • Liebe Unterstützer,

    erfreulicherweise haben wir unser Mindestziel von 100 Unterstützern erreicht. Da uns bei der Finanzierung des Projekts eine weitere große Stütze - nämlich die Förderung durch den ASTA - weggebrochen ist, sind wir mehr denn je auf die Pledgebank angewiesen und freuen uns über jede weitere Unterschrift.

    Jede Unterstützung hilft - auch wenn Sie Freunde und Bekannte auf unser Projekt hinweisen. Ein großes Netzwerk ist für das Stemmen eines solchen Projekts unverzichtbar.

    Zur Erleichterung des weiteren Vorgehens veröffentlichen wir auch hier noch mal die Kontodaten und bitten alle, die uns gerne unterstützen möchten, auch das Versprechen zu unterschreiben, um ein Zeichen zu setzen und weitere Leute zu motivieren.

    Kontoinhaber: Nicole Muziol
    Kontonummer: 0003998747
    BLZ: 58550130
    IBAN: DE63 5855 0130 0003 9987 47
    Verwendungszweck: Pledgebank KeniaUniTrier2014

    Die gesamte Gruppe bedankt sich von ganzem Herzen für Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen!

    Mit lieben Grüße,

    Projektgruppe Kenia


    PS: Um mehr über die Kenia-Projekte von Herrn Dr. Nebe zu erfahren, gibt es unter folgendem Link ein Interview beim Regionalsende "OK 54 Bürgerrundfunk":

    http://www.youtube.com/watch?v=mcmWcEs06...
    Projektgruppe Kenia, 5 years ago. Abusive? Report it!
  • Sehr gutes Projekt
This pledge is closed for new comments.

Current signatories (Green text = they've done it)

Projektgruppe Kenia, the Pledge Creator, joined by:

  • Domenik
  • Johannes Michael Nebe
  • Andreas Boneberg
  • Inga Roos
  • Sina Roland
  • Benjamin Tolle
  • Daniel
  • Susanne Wildmeister
  • Christian Bohr
  • Cerin
  • Maike Brammer
  • anita wenkel
  • Lukas Leinen
  • Dominika Misch
  • Michael Trauth
  • Anke Gerharz
  • Joachim Gerharz
  • Nicolas J. Kraff
  • Mila
  • Stefan Eich
  • Andreas Kagermeier
  • Nicola Ronde
  • Michael Franz
  • Katja Krepelka
  • Stefan Wildmeister
  • Dunja
  • Stephan Lange
  • Viola Geissel
  • Anne Höcker
  • Daniel bruehl
  • Familie Kizhakkethottam
  • Berend
  • Jens Mannanal
  • Sabrina Bals
  • Prince
  • JincY Thyyadathira
  • Ulrike Sailer
  • Ulrike Brauneck
  • Tamon Kodama
  • Thuy-Linh Nguyen
  • Mathias Strauch
  • Familie Nehrenhausen
  • Anne Hellers
  • David
  • Gesa Kobs
  • Moritz Rehfeld
  • Marilena
  • Sandra Mathey
  • Lars Wilsdorf
  • Arun, Nisa, Emily Philips
  • Toby Vellappally
  • Bernhard Krepelka
  • Blessen K.
  • Deepthy Puthenpurayil
  • Amanda
  • Tim Riedl
  • Dermot Ross
  • Jessica gerharz
  • Petra Biermann
  • Bellinda
  • Cresia Kandathil
  • Kim Opdensteinen
  • Andreas Eberth
  • Johannes Wiegel
  • Christoph Schwartz
  • Andreas Harlfinger
  • Wins
  • Familie Frede
  • Steffi Holzwarth
  • Michael Tröger
  • Lukas Orth
  • Rabea
  • Dörte Suberg
  • von Ehr Christian
  • Michael Eid
  • Janina Porten
  • Nicolai Bader
  • Nicole Muziol
  • Peter zur Nieden
  • Giulia Reker
  • Flo Zimmermann
  • Frank Ludwig
  • Christian Schlump
  • Jane P.
  • Insa Hugo-Zahrnt
  • Cynthia Wester
  • Helena Hasse
  • Elena Agel
  • Dennis Klees
  • Peter Agel
  • Gerhard Wagner
  • Lena
  • Benedikt N.
  • Peter Opdensteinen
  • Andreas Stahl
  • Simon Mader
  • Lincy Elambasseril
  • Sigrid Riedl
  • Conny Breder
  • Roman Rittel
  • Frank Holzhauser
  • Leonie Ulke
  • Hannes und Melitta Riedl
  • Lena Brühne
  • Manon Assa
  • Lisa-Marie Trog
  • Melitta + Hans Riedl
  • Felix Keß
  • Viktor Sommer
  • Jonas Koch
  • Nadine Dres
  • Familie Nguyen-Kindler
  • Carsten Matlok
  • Regina Lönneker-Hasse
  • Christa Hasse
  • Pia Engel
  • 11 people who did not want to give their names, 2 of whom have done the pledge

View signup rate graph


Navigation